Sachverständige für Schimmelpilzbelastungen

Energieberatung - Luftdichtheitsmessung


Telefon 0511 76056111 - Fax 0511 76056112 - email info@energiesorgenfrei.de

Energieausweis auf Grundlage des Verbrauchs

Der Energieausweis auf Grundlage des Verbrauchs, auch Verbrauchsausweis oder Energieverbrauchsausweis genannt, ist bei Maklern, Verkäufern und Vermietern oft der bekanntere und vor allem der beliebtere. Im Vergleich zum Energieausweis auf Grundlage des Bedarfs ist er sehr preisgünstig zu haben. Meist ist er nach Beauftragung auch schneller verfügbar. Grund ist der im Regelfall sehr viel geringere Aufwand, den Eigentümer und Energieberater für die Datenermittlung betreiben müssen. Ein Vororttermin ist nicht nötig. Energieausweis auf Grundlage des Verbrauchs. Der Energieverbrauch wird auf Seite 3 dargestellt.Welche Daten für die Erstellung eines Energieverbrauchsauweis erforderlich sind, können Sie der Checkliste unten entnehmen. Zunächst ist aber erst einmal wichtig zu wissen, dass Sie nur dann eine Wahl zwischen Verbrauchsausweis und Bedarfsausweis haben, wenn auf die betrachtete Immobilie wenigstens eine der folgenden Bedingungen zutrifft:

  1. Die Immobilie hat nicht weniger als fünf Wohneinheiten.
  2. Die Immobilie erfüllt mindestens das Anforderungsniveau der Wärmeschutzverordnung vom 11. August 1977.

Die Einhaltung dieser Anforderungen ist nachzuweisen und zu dokumentieren. In allen anderen Fällen dürfen Energieausweise nur auf der Grundlage des Energiebedarfs ausgestellt werden. Der maßgebende Gesetzestext lässt sich in der Energieeinsparverordnung EnEV §17 nachlesen.

 

Verbrauchsausweis oder Bedarfsausweis - Was ist noch zu beachten?

Ferner ist zu berücksichtigen, dass der Verbrauchsausweis seine Daten aus den Verbrauchszahlen eines zusammen­hängenden Zeitraums von drei Jahren bezieht. In dieser Zeit sollten keine längeren Leerstände zu verzeichnen und die Immobilie sollte auch tatsächlich voll genutzt worden sein. Dass die Daten aus einer Nutzung durch eine alleinstehende Person, die in den letzten Jahren nur noch zwei Räume ihrer riesigen Stadtvilla beheizt hat, zugrunde gelegt werden, ist zu vermeiden. In solchen Fällen oder wenn die vergangene Nutzung nicht repräsentativ ist, sollte auf einen Bedarfsausweis ausgewichen werden. Die Verbrauchsdaten dürfen (müssen aber nicht) im Bedarfsausweis ergänzend angegeben werden.

 

Checkliste - Welche Daten werden für den Energieausweis als Verbrauchsausweis benötigt?

  • Auftraggeberadresse
    Hinweis: Bitte geben Sie möglichst auch Ihre Emailadresse mit an. In diesem Fall schicke ich Ihnen einen Entwurf des Energieausweises zu ehe ich ihn verbindlich zur Registrierung gebe.
  • vollständige Adresse
  • Gebäudetyp (z.B. EFH, einseitig angebaut)
  • Foto (freiwillig, nur wenn gewünscht)
  • Baujahr der Immobilie
  • Baujahr Wärmeerzeuger
  • Anzahl der Wohneinheiten
  • Wohnfläche
  • Nutzung erneuerbarer Energien, Art und Verwendung
  • Art der Lüftung
  • Anlass der Ausstellung des Energieausweises
  • Energie-Abrechnungen der letzten drei zusammenhändenden 36 Monate
    Hinweis: Gerade bei Mehrfamilienhäusern lässt sich oft sehr viel Arbeit für alle Beteiligte sparen, wenn man nicht von allen Parteien einzeln die Abrechnung einfordert sondern den Energieverbrauch in Summe vom Energieversorger einholt.

 

Ist dieser Beitrag über den Energieausweis (Verbrauch) hilfreich? Teilen Sie ihn mit Ihren Freunden!

Wenn nicht, freue ich mich über Ihre konstruktive Kritik per E-mail.

 

 

Gebäudeenergieberatung

Besuchen Sie auch den energiesorgenfrei FAQ rund um das Thema Energieberatung oder rufen Sie einfach an, wenn Sie noch Fragen haben.

 

Energieberatung- FAQ - Häufig gestellte Fragen für Sie ausführlich beantwortet

 

Sachverständige Dipl.-Ing. Natascha Kraemer

Haben Sie Fragen zu meiner Energieberatung? Schreiben Sie mir eine E-mail oder rufen Sie einfach an!

 

Tel.: 0511 760 561 11

Mail: info@energiesorgenfrei.de

Weiterführende Links

Wer noch weiter stöbern möchte findet hier weiterführende externe Links rund um Möglichkeiten Energie zu sparen, Neuerungen in der Energieeinsparverordnung, energetische Sanierung, Energieausweis u. v. m.

 

schimmelfrei-energie-sparen.de

In dem Experten-Blog finden Sie regelmäßig aktuelle Artikel, Tipps wie sich schimmelfrei Energie sparen lässt und Sie Schimmelschäden durch eine energetische Sanierung vorbeugen.

 

energiesorgenfrei in den sozialen Medien

Bleiben Sie informiert und folgen Sie mir bei google+, Facebook oder Twitter.

 

nach oben